Aromatherapie

Gerne informieren wir Sie über Anwendung und Wirkung ätherischer Öle; z. B. Lavendel, Rosmarin, Thymian, Gewürznelke, Kamille, Myrrhe, Pfefferminze, Weißtanne, Zimt, Zitrone - nur um einige zu nennen.

Dabei kann sowohl die Verwendung von Duftstoffen zur Steigerung Ihres Wohlbefindens beitragen, ätherische Wirkstoffe zur Mundpflege verwendet werden, als auch die Behandlung mit ätherischen Ölen eine biologische Antibiose unterstützen. 

Nicht nur bei der Behandlung von Erkältungskrankheiten findet diese Therapieform große Anerkennung. In der Zahnmedizin eignen sich ätherische Öle sehr gut zur Prophylaxe und Behandlung von Entzündungen und Parodontitis, als auch bei der Therapie von Lippenherpes wurden klinische Erfolge nachgewiesen. In beiden Fällen bietet die gezielte Aromatherapie eine wirksame Alternative oder Ergänzung zur Behandlung mit Antibiotika oder Virostatika. Mithilfe eines Aromatogramms lässt sich gezielt herausfinden, welche ätherischen Öle die nachgewiesenen Erreger im Wachstum hemmen.