Prophylaxe

Die Zahnpropylaxe (vorbeugende Zahnheilkunde) beschäftigt sich mit Maßnahmen, die der Entstehung von Krankheiten an Zähnen und am Zahnhalteapparat vorbeugen sollen. Außer der Beratung zur persönlichen Mundhygiene und Putztechnik sowie Ernährungstipps bieten wir auch weitere professionelle Maßnahmen zum Schutz vor Zahnerkrankungen an. Die Gesundheit Ihrer Zähne liegt uns am Herzen! Wir stehen Ihnen zur Seite, um ein individuelles, strategisches Prophylaxekonzept zu entwickeln.

Professionelle Zahnreinigung
Die professionelle Zahnreinigung ist mehr als nur Zahnkosmetik - sie ist eine sehr wichtige Vorsorge und vermindert dadurch das Risiko von Zahnverlust. Die professionelle Zahnreinigung kann ausschließlich in der Zahnarztpraxis durchgeführt weden. Bei der mechanischen Reinigung werden auch versteckte Zahnbeläge sicher aufgespürt. Dabei werden besonders die Zwischenräume und Nischen gereinigt, die mit der Zahnbürste schlecht erreicht werden. Weiche Zahnbeläge (Plaque, bzw. Biofilm) oder mineralisierte Zahnbeläge (Zahnstein), oberhalb und unterhalb des Zahnfleisches werden intensiv entfernt. Nach dem Polieren mit Prophylaxepaste, kann zum Schutz des Zahnschmelzes spezieller Fluoridlack auf die Zahnoberflächen aufgetragen werden. Eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung schützt Sie vor Karies und Parodontitis.

Mikrobiologische Untersuchung
Eine genaue Analyse Ihrer Mundbakterien zeigt an, wie stark Sie von Karies und Parodontitis gefährdet sind. Abhängig von Ihrem persönlichen Risiko können wir ein auf Sie abgestimmtes Prophylaxekonzept entwickeln. Gerne beraten wir Sie auch über die Möglichkeiten einer Aromatherapie.

Fluorid
Schon vor über 50 Jahren wurde festgestellt, dass die Menschen bis zu 50% weniger an Karies erkranken, wenn sie mit dem Trinkwasser oder der Nahrung mindestens 1 mg Fluorid am Tag aufnehmen. Neben der regelmäßigen Zahnpflege schützt Fluorid wirkungsvoll den Zahn vor Karies. Zu fluoridierten Lebensmitteln zählen Speisesalz, Trinkwasser und Milch. Fluoride sollten auch in Zahnpasta enthalten sein. Das Aufbringen höher konzentrierter Präparate auf die Zähne zum Zweck der Kariesprophylaxe, können Sie in unserer Praxis durchführen lassen.

Aufbissschiene
Die Aufbissschiene (auch Knirscherschiene) kann bei Substanzverlust durch mechanischen Abrieb an den Zähnen helfen. Durch Knirschen und Pressen (Bruxismus) entsteht an den Zähnen Verschleiß. Außerdem kann auch das Kiefergelenk falsch belastet werden und dadurch schmerzhafte Muskelverspannungen entstehen.
Knirschen und Pressen erfolgt meist unbewusst, während des Schlafens oder auch in Stresssituationen.
Die Aufbissschiene soll die Zähne vor weiterem Substanzverlust schützen. Die Aufbissschiene wirkt dabei wie ein Schutzüberzug für die Zähne. Da die Schiene weicher als die Zähne ist, wird beim Knirschen die Schiene abgerieben und die Zähne entlastet. Zudem kann dadurch auch das Kiefergelenk entlastet werden, wodurch wiederum eine Entpannung der Gesichtsmuskulatur bewirkt werden kann.